17/08/2010

like the wreck you hide behind that mask

plötzlich
sie in meinem arm
hand unter stoff
auf haut
kuss zum versinken

Sie demütigt mich, vor allen, vor mir selbst, als sie ihn zur Begrüßung küsst. Wut und Ohnmacht kochen in mir hoch, der kindische Einfall, einfach in Tränen auszubrechen und wegzulaufen, dauert keine Millisekunde, verflüchtigt sich im Wimpernschlag, ich weiß, ich werde Haltung bewahren. Ich stapfe neben M. den Weg entlang und sammle mich. Dann lache ich versuchsweise, es klingt ein wenig angestrengt, aber ich will Leichtigkeit beweisen, und ich lache noch einmal. Perfekt. Jedes Lachen macht mich stärker. Es ist auf einmal leicht, sie beide zu verachten.

Seinen provokanten Blick erwidere ich amüsiert, betont liebenswürdig, und er zieht sie auf seinen Schoß. Ich will ihm den Hals umdrehen, lasse mich stattdessen in ein Gespräch verwickeln. Später ziehe ich sie an mich, sie wehrt sich lachend, dann wehrt sie sich nicht mehr, ergibt sich im Kuss. Kinder tuscheln aufgeregt, kreischen dann kichernd, zeigen mit den Fingern auf uns.

"Die hübsche Braune und die hübsche Blonde", röchelt der Langhaarige in mein Ohr, ich soll es den Kindern erklären, N. sagt, wir verstehen uns eben so gut, sind beste Freundinnen und küssen uns deshalb. Es schmerzt nicht einmal.

Die Kleine mit den neugierigen Augen stellt sich neben mich, und ich sage, "Frauen können sich auch ineinander verlieben, weißt du", und sie nickt eifrig und sagt, "Ich weiß das", und dreht sich um. Läuft davon. Läuft weg, und lässt mich kopfschüttelnd zurück; im Auto küsse ich sie noch einmal, zweimal, küsse ihr die Luft weg, küsse Gute Nacht. Es ist so leicht.

Es ist so leicht, sie zu küssen, wenn man einmal damit angefangen hat.

4 comments:

  1. klingt, als wärst du ständig im kampf mit dir selbst?!

    ReplyDelete
  2. you may be right. vielleicht ist das leben ein einziger kampf ;-)

    ReplyDelete
  3. wachsen oder nicht.

    ich kenne nur wenige leute und noch weniger frauen, die die blechtrommel gut finden. auch wenn es dramaturgisch vielleicht sinvoll ist, an einem bestimmten punkt wieder weiter zu wachsen, ist das was uns ausmacht doch der trotz gegen alles was unserer entscheidung, die treppe hinunter zu fallen, zu grunde lag

    also nicht kämpfen - recht behlten!

    ReplyDelete
  4. recht behalten ohne trotz / kampf?

    ReplyDelete